Beziehung

Acht Sätze um jede Beziehung zu verbessern

Die meisten Beziehungen scheitern langfristig an der Kommunikation. Dabei gibt es einige Sätze, die wir viel zu oft vergessen, die aber Balsam für jede Beziehung sind und die Beziehung langfristig verbessern.

Eine Beziehung zu führen ist nie einfach. Irgendwie muss man es schaffen mit einem anderen Menschen klar zu kommen, auch wenn der einen regelmäßig zur Weißglut treibt. Die meisten Beziehungen scheitern langfristig an der Kommunikation. Wenn man frisch verliebt ist, ist reden vielleicht nebensächlich, aber mit dem Alltag schleicht sich immer mehr auch die Notwendigkeit ein sich abzusprechen. Dabei gibt es einige Sätze, die wir viel zu oft vergessen, die aber Balsam für jede Beziehung sind und die Beziehung langfristig verbessern.

Ich liebe Dich

Auch wenn der Tag lang und hektisch ist und man selbst mit der ganzen Welt raufen könnte, ist es wichtig seiner Partnerin doch regelmäßig zu sagen, dass sie wichtig ist und dass sie keine Selbstverständlichkeit ist. Gerade in Beziehungen, die Phase des ersten Verliebtseins schon hinter sich haben kann man eigentlich nie oft genug „Ich liebe dich“ sagen. Zudem lohnt es sich auch gelegentlich einmal explizit zu sagen was man damit meint.

zum Beispiel

  • Du bist mir wichtig
  • Ich möchte nicht mehr ohne dich sein
  • Ich freue mich, dich an meiner Seite zu haben
  • Ich vertraue dir
  • Ich bin stolz auf dich
  • Ich finde dich wunderschön
  • Du lässt mein Herz höher schlagen
  • Du bist die einzige Frau die ich haben will
  • Ich möchte dich nie wieder missen
  • Ich bin glücklich wenn es dir gut geht
  • Du bist unendlich wertvoll für mich
  • Ich freue mich jeden morgen, wenn ich aufwache und du neben mir liegst
  • Es ist für mich nicht selbstverständlich, dass du da bist
  • Ich bin dankbar dafür, dass du bei mir bist
  • Ich bin wirklich froh, dass du mich als Partner gewählt hast

Es tut mir leid

Wenn etwas schief gelaufen ist, dann ist es wichtig auch die eigene Schuld daran ehrlich einzugestehen. Dadurch zeigt man, dass man sich der Situation und seinem Beitrag dazu bewusst ist, dass es einem nicht gleichgültig ist und dass man den Partner nicht auf dem angerichteten Schaden sitzen lassen möchte.

Siehe Auch: Sich richtig entschuldigen

Was hast du geplant?

Ein grundlegendes Problem vieler Partnerschaften ist, dass siech die Partner nicht richtig abstimmen. Es lohnt sich regelmäßig zu fragen, wie die Pläne des Partners sind, bevor man aneinander vorbei lebt und sich dann unnötig über den anderen ärgert. Natürlich sollte der Partner auch sagen, wenn er beispielsweise zum Abendessen nicht kommt, weil er noch mit Freunden verabredet ist. Allerdings kommt es häufig vor, dass es schon mal nebenbei erwähnt wurde und man es inzwischen einfach wieder vergessen hat. Es schadet nicht, sich beispielsweise Sonntags mal eine Minute zu nehmen um die Pläne und Ereignisse der Woche durchzusprechen und auch einfach jeden morgen nochmals auf den neuesten Stand der Tagesplanung zu setzen. Wenn sich dann noch Termine ergeben, lohnt es sich, kurz den Partner zu fragen, bevor man sich oder ihn verplant. Das erspart häufig Streitereien, Frust und nebenbei bekommt man auch noch etwas mehr vom Leben des anderen mit.

Wie geht es Dir?

Eigentlich ist dieser Satz eine Floskel. Wenn man ihn aber ernst meint und sich auch die Zeit nimmt wirklich zuzuhören, kann dieser einfache Satz viel Gutes bewirken. Einerseits kann man damit sein ehrliches Interesse an der Partnerin zeigen, gleichzeitig zeigt man, dass sie einem wichtig ist und ihr Wohlergehen einem am Herzen liegt. Gleichzeitig kann dieser Satz Problemen vorbeugen. Viele Frauen sprechen Probleme die sie haben erst an, wenn sie psychisch schon ein halbes Wrack sind. Wenn du ihr also bereits frühzeitig helfen kannst, ersparst du dir später ein halb hysterisches, heulendes Häufchen Elend.

Hat deine Partnerin gerade stress in der Arbeit? Gibt es Probleme in ihrer Familie die sie belasten? Ist sie gesundheitlich angeschlagen? Hat sie Sorgen?

Hilfreich ist es auch auszudrücken, wenn man merkt, dass es Ihr vielleicht nicht gut geht. „Ich merke in letzter Zeit bist du oft abwesend mit deinen Gedanken / Du wirkst in letzter Zeit oft niedergeschlagen / du wirkst heute etwas blass….Geht es dir nicht gut? Belastet dich etwas? Wie geht es dir? “

Wie fühlst du Dich im Moment in unserer Beziehung?

Wartet mit Beziehungsgesprächen nicht, bis ihr stinksauer auf einander seid und euch dann Probleme im Streit an den Kopf werft. Viele Paare nehmen sich im Alltag viel zu wenig Zeit füreinander um tatsächlich mal die Grundlagen der Beziehung zu besprechen.  Wichtig ist es dabei nie zu verallgemeinern und immer auszudrücken, dass es die eigene Meinung ist die man zum Ausdruck bringt (NOT: du räumst nie auf/ Do: In letzter Zeit habe ich schon häufiger den Eindruck, dass du deutlich weniger im Haushalt machst als ich).

Allerdings solltet ihr diese Zeit nicht mit den Alltagszankereien verschwenden. Viel mehr ist es wichtig gelegentlich auch über die grundlegenden Dinge einer Beziehung zu sprechen

Zum Beispiel:

  • Fühlt sich der Partner in der Beziehung sicher
  • Wie sind die pläne des Partners für die Zukunft
  • was denkt deine Partnerin wie es mit euch weiter geht / gehen sollte
  • Hat sich etwas grundlegendes geändert in letzter Zeit (Kinderwunsch, Arbeit, Wohnsituation)
  • Wie ist sie mit dem Sexleben zufrieden? (Zu oft, zu selten, möchte man etwas neues Ausprobieren, gibt es Wünsche oder Phantasien?)
  • Wie ist die allgemeine Zufriedenheit in der Beziehung
  • Hat deine Partnerin unerfüllte Wünsche an dich
  • Fühlt sich deine Partnerin geliebt
  • Gibt es Probleme, die häufiger auftreten
  • Gibt es Dinge die am Partner oder der Beziehung stören (Nett sagen, als eigene Meinung darstellen, nicht verallgemeinern und nicht mit dem alltäglichen Kleinscheiß aufhalten, nach Gründen fragen! z.B. „Ich habe den Eindruck, dass du dich in letzter Zeit weniger am Haushalt beteiligst als früher. „, „Ich finde du bist in letzter Zeit oft geistig abwesend, hast du viel Stress in der Arbeit?“ )

Außerdem kann man in solchen Gesprächen prüfen, ob man die gleichen Vorstellungen von der Zukunft und der Beziehung hat.

Wichtig ist es diese Gespräche nicht in Streitereien ausarten zu lassen. Viel mehr geht es darum Probleme zu erkennen, bevor sie Probleme werden.

Was meinst du dazu?

In einer Partnerschaft sollt man die Meinung des anderen berücksichtigen. Außerdem ist es häufig so, dass Entscheidungen den Partner mit betreffen. Neuer Job?- längere Arbeitszeiten bedeuten, dass du weniger Zeit für deine Partnerin hast. Feiern gehen mit den Kumpels? – Du wirst einen ganzen Abend nicht da sein und den kompletten nächsten Tag einen miesen Kater haben. Wichtig ist es, dass es bei dieser Frage nicht darum geht, sich das Einverständnis zu holen. Viel mehr geht es darum, dem anderen zu zeigen, dass man Wert auf seine Meinung legt und sie auch bei der Entscheidungsfindung mit einbezieht. Auch wenn ihr letztlich verschiedener Meinung seid, ist es so einfacher das zu akzeptieren.

Ich vermisse Dich

Man kann nicht immer aufeinander kleben. Manchmal ist es auch schön einfach alleine mit Freunden losziehen. Auch Job und Wohnsituation lassen es nicht immer zu, dass man sich so oft sieht wie man möchte. Ein gelegentliches „Du fehlst mir“ oder „ich vermisse dich“ muss nicht heißen, dass man den anderen gerade tatsächlich brauchen könnte. Allerdings sagt man damit, dass aufgefallen ist, dass der Partner nicht da ist und das generell doof ist. Damit kann man gleichzeitig sagen „ich schätze deine Gegenwart„/ „Ich mag es, wenn du bei mir bist“

Vielen Dank!

Viel zu oft, nimmt man Dinge die der Partner für einen tut als Selbstverständlichkeit hin. Dabei hat man auch in langen Beziehungen kein Anrecht darauf, dass die Partnerin einem die Wäsche bügelt, kocht, wäscht, putzt und die Haare am Rücken rasiert. Wenn der Partner das tut, dann als Gefallen. Dann sollte man auch die Mühe anerkennen und zeigen dass man es bemerkt hat und anerkennt.

Wie mit allen Sachen im Leben ist es auch hier so, dass wir Dinge lieber tun, wenn wir dafür gelobt werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Freundin deine Hemden bügelt ist also deutlich höher, wenn du dich danach herzlich bei ihr bedankst, sie vielleicht noch dafür lobst, wie gut die Hemden bei ihr immer aussehen und sie vielleicht auch mal als Dank zum essen einlädst. (Allerdings sollte Mann von heute seine Hemden eigentlich selbst bügeln, man ist ja emanzipiert!)

Fazit

Eine gelungene Kommunikation kann eine Partnerschaft grundlegend verbessern, Problemen vorbeugen und dich und deiner Partnerin viel glücklicher machen. Natürlich wird man mit diesen  Sätzen nicht jeden Streit umschiffen, aber viele Streits lassen sich vermeiden, wenn man Dinge schon vorher klärt. Im Alltag vergisst man viel zu oft, den anderen einzubeziehen und auch den Partner wertzuschätzen.

Über den Author

Mrs. Lovehacks

Kommentar hinzufügen

Gebe hier dein Kommentar ein.

LoveHacks bei Facebook